Neuerscheinungen
Lieferbare Bücher
Editionen

recht
Warenkorb







richter verlag
» Allgemeine Geschäftsbedingungen
» Bestellinformationen
» Informationen zum Datenschutz
» Weitere rechtliche Informationen
» Rechtliche Informationen für Verbraucher
» Liefer- und Zahlungsbedingungen


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN RICHTER VERLAG

§ 1 Allgemeine Bestimmungen
(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil der vertraglichen Beziehung zwischen dem Richter Verlag und dem Kunde/Kunden bei Bestellungen über die Website www.richterverlag.com. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt der Richter Verlag nicht an, es sei denn, der Richter Verlag hätte zuvor ausdrücklich in Textform ihrer Geltung zugestimmt.

(2) Die Angebote des Richter Verlag sind frei bleibend und unverbindlich. Ist das bestellte Buch noch nicht erschienen, wird die Bestellung vorgemerkt. Bestellungen von Kunden beim Richter Verlag sind verbindliche Angebote auf Abschluss eines Kaufvertrages. Bei Warenbestellung aus unserem Internetshop erhält der Kunde eine Bestellbestätigung per E-Mail.
Dies gilt auch für Bestellungen unserer Editionen.
Der Richter Verlag weist daraufhin, dass die Liefermöglichkeit in jedem Fall vorbehalten bleibt

(3) Der Richter Verlag behält sich das Recht vor, Änderungen und Verbesserungen seiner Produkte vorzunehmen, soweit sie für den Kunden unter Berücksichtigung von dessen Interessen zumutbar sind.

§ 2 Widerrufsrecht für Verbraucher
(1) Wenn Sie Verbraucher sind, Ihre Warenbestellung aus unserem Internetshop also weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, haben Sie nach § 312 d des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ein befristetes Widerrufsrecht gem. § 355 BGB.

Widerrufsrecht gem. § 355 BGB
Sollten Sie mit der gelieferten Ware nicht zufrieden sein oder aus irgendeinem sonstigen Grund die Ware nicht behalten wollen, können Sie von Ihrem Widerrufsrecht wie folgt Gebrauch machen:
Sie können Ihre Vertragserklärung
– innerhalb von 2 Wochen
– ohne Angabe von Gründen
– in Textform (z.B. Brief, Telefax, E-Mail)
– oder durch Rücksendung der Ware
widerrufen.

Die 2-Wochen-Frist beginnt mit dem Datum der Lieferung frühestens aber mit Erhalt dieser Belehrung. Wenn diese dem Verbraucher erst nach dem Vertragsschluss mitgeteilt wird, beträgt die Frist nicht 2 Wochen, sondern 1 Monat.
Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Verschickung der Widerrufserklärung bspw. per Post, Telefax oder E-Mail oder die Absendung der Ware.

Bitte senden Sie die Widerrufserklärung bzw. die Ware dann an folgende Adresse:

Richter Verlag
Klaus-Werner Richter
Am Rittersberg 18
40595 Düsseldorf
Deutschland
F: +49.211.377099
E: office@richterverlag.com

Hier können Sie auch anderweitige Beanstandungen vorbringen bzw. Informationen zum Kundendienst und zur Garantieabwicklung etc. erhalten.

ACHTUNG: Ein Widerrufsrecht besteht gem. § 312d BGB nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

(2) Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Die Ware ist von Ihnen zurückzusenden, bereits geleistete Zahlungen werden wir nach Rückerhalt der Ware spätestens innerhalb von 30 Tagen erstatten.

Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von EUR 50,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Können Sie uns die erhaltene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.

Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Waren an einem Warenwert von EUR 50,00 sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen, Aufrechnung, Lieferfristen
(1) Als Preis gilt der am Tag der Bestellung angegebene Preis incl. Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten. Der Rechnungsbetrag ist, wenn nichts anderes schriftlich vereinbart ist, per PayPal, Vorausrechnung oder Nachnahme zu bezahlen.

(2) Nähere Einzelheiten können unseren jeweils geltenden Liefer- und Zahlungsbedingungen entnommen werden.

(3) Die Zurückhaltung von Zahlungen durch den Kunden ist ausgeschlossen, sofern Gegenansprüche aus einem anderen Vertragsverhältnis resultieren. Beruht der Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis, ist die Zurückbehaltung von Zahlungen nur zulässig, wenn es sich um unbestrittene oder rechtskräftig festgestellte Gegenansprüche handelt.

(4) Der Kunde kann die Aufrechnung mit Gegenforderungen nur erklären, wenn es sich um unbestrittene oder rechtskräftig festgestellte Forderungen handelt.

(5) Angaben über die voraussichtliche Lieferfrist sind unverbindlich. Die Vereinbarung eines verbindlichen Liefertermins zwischen dem Richter Verlag und dem Kunden bedarf der Schriftform.

§ 4 Eigentumsvorbehalt
(1) Der Richter Verlag behält sich das Eigentum an der von ihm gelieferten Ware bis zur Erfüllung sämtlicher, diesem aus der Geschäftsverbindung gegen den Kunden zustehenden Ansprüche, gleichgültig aus welchem Rechtsgrunde, vor.

(2) Im Falle der Verarbeitung und/oder Verbindung der Vorbehaltsware mit Sachen, die nicht im Eigentum des Richter Verlages stehen, erwirbt der Richter Verlag einen Miteigentumsanteil an der neuen Sache im Verhältnis der verarbeiteten Vorbehaltsware zu dem Artikel zurzeit der Bearbeitung.

(3) Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, ist der Richter Verlag berechtigt, die Vorbehaltsware zurückzunehmen oder ggf. die Abtretung der Herausgabeansprüche des Kunden gegen Dritte zu verlangen.

(4) Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware oder die abgetretenen Forderungen wird der Kunde auf das Eigentumsrecht des Richter Verlages hinweisen und diesen sofort unter Übergabe der für die Intervention notwendigen Unterlagen benachrichtigen. Die Kosten der Intervention trägt der Kunde.

§ 5 Gewährleistung und Haftung
(1) Liegt ein vom Richter Verlag zu vertretender Mangel der Sendung vor, ist der Richter Verlag nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung verpflichtet. Ist der Richter Verlag zur Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung nicht in der Lage oder verzögert sich diese unangemessen lang aus Gründen, die der Richter Verlag zu vertreten hat, oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung fehl, ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen.

Für unsere limitierten Ausgaben der Editionen gelten folgende besondere Regelungen:
Artikel aus dieser Edition sind in kleiner Auflage hergestellt und tragen in vielen Fällen die individuelle Handschrift des Künstlers (bspw. Signatur, Titel, Nummerierung, Vermerke, Bearbeitungsspuren etc.). Diese Merkmale sind untrennbar mit dem individuellen Kunstwerk verknüpft und machen gerade dessen besonderen Wert aus. In aller Regel stellen diese keinen Mangel dar. Sollte der Kunde dennoch einen Grund zur Beanstandung haben, wird er höflich gebeten, mit dem Verlag direkt Kontakt aufzunehmen und die weitere Verfahrensweise individuell abzuklären. Die Rücksendung muss durch einen Kurier erfolgen, möglichst in Originalverpackung oder gleichartigen Schutz bietender Verpackung.

(2) Weitergehende Ansprüche des Kunden - gleich aus welchen Rechtsgründen - sind ausgeschlossen. Der Richter Verlag haftet insbesondere nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Kunden.

(3) Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht sowie dann nicht, wenn der Kunde Ansprüche aus §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz, Ansprüche wegen des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft oder Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung gem. §§ 463, 480 Abs. 2 BGB geltend macht.

(4) Sofern der Richter Verlag fahrlässig eine Pflicht verletzt, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht) wird die Haftung auf solche Schäden begrenzt, die aufgrund der vertraglichen Verwendung der Ware typisch oder vorhersehbar sind. In einem derartigen Fall ist die Haftung auf einen Betrag in Höhe des doppelten der nach der jeweiligen Bestellung bezahlten Kaufpreises begrenzt.

§ 6 Datenschutz
Die im Zusammenhang mit dem Bestellvorgang übermittelten personenbezogenen Daten werden von uns gespeichert und ausschließlich zur Vertragsabwicklung weiterverarbeitet. Sie werden streng vertraulich behandelt und nach Maßgabe der deutschen Datenschutzgesetze nicht an Dritte weitergegeben.

Eine Auswertung (bspw. Nutzerprofilerstellung), es sei denn für statistische Zwecke in anonymisierter Form, erfolgt nicht.
Löschung, Auskunftserteilung und Kontrolle personenbezogener Daten erfolgen streng nach Maßgabe des Teledienstedatenschutzgesetzes und des Bundesdatenschutzgesetzes.

§ 7 Schlussbestimmungen
(1) Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Vorschriften des UN-Kaufrechts.

(2) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung ist Düsseldorf, sofern der Kunde Kaufmann ist.

(3) Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen werden dann durch solche wirksamen Regelungen ersetzt, die den angestrebten wirtschaftlichen Zweck weitgehend erreichen.
 
2014 Richter Verlag

nach oben

BESTELLINFORMATIONEN

Nutzung des Internetshops
Unser Internetshop steht Kunden zur Verfügung, die geschäftsfähig, d.h. in der Regel mindestens 18 Jahre alt sind.

Bei jedem Artikel unseres in den einzelnen Rubriken dargestellten Produktsortiments haben Sie die Möglichkeit, diesen in unserem Internetshop zu kaufen.

Bestellvorgang
Unter der Rubrik 'Warenkorb' erhalten Sie eine Übersicht über Ihre Bestellung inkl. Preis des Titels. Wenn Sie dem Warenkorb weitere Titel hinzufügen möchten, gehen Sie einfach wieder auf die vorherige Seite bzw. in die gewünschte Rubrik.

Sie können ein Buch wieder aus dem Warenkorb entfernen, indem Sie die Anzahl auf Null setzen und den Button 'Aktualisieren' klicken.

Wenn Sie mehr als ein Exemplar wünschen, ändern Sie bitte die Anzahl und klicken Sie auf 'Aktualisieren'.

Ihr Warenkorb bleibt erhalten bzw. füllt sich weiter, bis Sie alle gewünschten Bestellungen getätigt haben. Es wird der Gesamtpreis inkl. Mehrwertsteuer beziffert. Die Versandkosten finden Sie zusätzlich aufgeführt.

Dann können Sie den Bestellvorgang einleiten, Ihre Lieferadresse und die gewünschten Zahlungskonditionen angeben. Sie haben dann die Möglichkeit, Ihre Bestellung an den Verlag aufzugeben.

Korrekturmöglichkeit
Vor Absendung der Bestellung via E-Mail an den Verlag haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bestellung im Ganzen nochmals zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Weiterhin werden Ihnen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie Ihre Verbraucherschutzrechte zur Kenntnis gegeben. Diese können Sie ausdrucken bzw. downloaden. Sie haben die Möglichkeit, diese jederzeit in den Rubriken einzusehen:
– Rechtliche Informationen für Verbraucher
– Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsschluss
Wenn Sie eine Bestellung in unserem Internetshop aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt. Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wir nehmen dieses Angebot an, wenn wir Ihnen per E-Mail mitteilen, dass wir die Ware verschickt haben. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigungs-E-Mail aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.


nach oben

Datenschutzerklärung
1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen

1.1 Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

1.2 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist Klaus-Werner Richter, Am Rittersberg 18, 40595 Düsseldorf, Deutschland, Tel.: 0211 370201‬, E-Mail: office@richterverlag.com. Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

1.3 Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Bestellungen oder Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://" und dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.


2) Datenerfassung beim Besuch unserer Website
Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sog. „Server-Logfiles"). Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen:

Unsere besuchte Website
Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
Menge der gesendeten Daten in Byte
Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
Verwendeter Browser
Verwendetes Betriebssystem
Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form)

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

3) Cookies
Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen (Cookies von Drittanbietern), Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann.

Teilweise dienen die Cookies dazu, durch Speicherung von Einstellungen den Bestellprozess zu vereinfachen (z.B. Merken des Inhalts eines virtuellen Warenkorbs für einen späteren Besuch auf der Website). Sofern durch einzelne von uns implementierte Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entweder zur Durchführung des Vertrages oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der bestmöglichen Funktionalität der Website sowie einer kundenfreundlichen und effektiven Ausgestaltung des Seitenbesuchs.

Wir arbeiten unter Umständen mit Werbepartnern zusammen, die uns helfen, unser Internetangebot für Sie interessanter zu gestalten. Zu diesem Zweck werden für diesen Fall bei Ihrem Besuch unserer Website auch Cookies von Partnerunternehmen auf Ihrer Festplatte gespeichert (Cookies von Drittanbietern). Wenn wir mit vorbenannten Werbepartnern zusammenarbeiten, werden Sie über den Einsatz derartiger Cookies und den Umfang der jeweils erhobenen Informationen innerhalb der nachstehenden Absätze individuell und gesondert informiert.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Browser so einstellen können, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies
Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de&hlrm=en
Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE
Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

Bitte beachten Sie, dass bei Nichtannahme von Cookies die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein kann.

4) Kontaktaufnahme
Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

5) Datenverarbeitung bei Eröffnung eines Kundenkontos und zur Vertragsabwicklung
Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO werden personenbezogene Daten weiterhin erhoben und verarbeitet, wenn Sie uns diese zur Durchführung eines Vertrages oder bei der Eröffnung eines Kundenkontos mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Eine Löschung Ihres Kundenkontos ist jederzeit möglich und kann durch eine Nachricht an die o.g. Adresse des Verantwortlichen erfolgen. Wir speichern und verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Vertragsabwicklung. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres Kundenkontos werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen gesperrt und nach Ablauf dieser Fristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder eine gesetzlich erlaubte weitere Datenverwendung von unserer Seite vorbehalten wurde, über die wir Sie nachstehend entsprechend informieren.

6) Nutzung Ihrer Daten zur Direktwerbung

Newsletterversand via CleverReach

Der Versand unserer E-Mail-Newsletter erfolgt über den technischen Dienstleister CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede („CleverReach"), an die wir Ihre bei der Newsletteranmeldung bereitgestellten Daten weitergeben. Diese Weitergabe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dient unserem berechtigten Interesse an der Verwendung eines werbewirksamen, sicheren und nutzerfreundlichen Newslettersystems. Die von Ihnen zwecks Newsletterbezugs eingegebenen Daten (z.B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland gespeichert.

CleverReach verwendet diese Informationen zum Versand und zur statistischen Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Für die Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sog. Web-Beacons bzw. Trackings-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. So kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Mit Hilfe des sog. Conversion-Trackings kann außerdem analysiert werden, ob nach Anklicken des Links im Newsletter eine vorab definierte Aktion (z.B. Kauf eines Produkts auf unserer Website) erfolgt ist. Außerdem werden technische Informationen erfasst (z.B. Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben und werden nicht mir Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen. Diese Daten dienen ausschließlich der statistischen Analyse von Newsletterkampagnen. Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um künftige Newsletter besser an die Interessen der Empfänger anzupassen.

Wenn Sie der Datenanalyse zu statistischen Auswertungszwecken widersprechen möchten, müssen Sie den Newsletterbezug abbestellen.

Wir haben mit CleverReach einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, in welchem wir die CleverReach verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

Weitere Informationen zur Datenanalyse von CleverReach können Sie hier nachlesen:
https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/
Die Datenschutzerklärung von CleverReach können Sie hier einsehen:
https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

7) Datenverarbeitung zur Bestellabwicklung

7.1 Zur Abwicklung Ihrer Bestellung arbeiten wir mit dem / den nachstehenden Dienstleistern zusammen, die uns ganz oder teilweise bei der Durchführung geschlossener Verträge unterstützen. An diese Dienstleister werden nach Maßgabe der folgenden Informationen gewisse personenbezogene Daten übermittelt.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Vertragsabwicklung an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen weitergegeben, soweit dies zur Lieferung der Ware erforderlich ist. Ihre Zahlungsdaten geben wir im Rahmen der Zahlungsabwicklung an das beauftragte Kreditinstitut weiter, sofern dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist. Sofern Zahlungsdienstleister eingesetzt werden, informieren wir hierüber nachstehend explizit. Die Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

7.2 Verwendung von Paymentdienstleistern (Zahlungsdienstleister)

- Paypal
Bei Zahlung via PayPal, Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder – falls angeboten - "Kauf auf Rechnung" oder „Ratenzahlung" via PayPal geben wir Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Zahlungsabwicklung an die PayPal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (nachfolgend "PayPal"), weiter. Die Weitergabe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und nur insoweit, als dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist.
PayPal behält sich für die Zahlungsmethoden Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder – falls angeboten - "Kauf auf Rechnung" oder „Ratenzahlung" via PayPal die Durchführung einer Bonitätsauskunft vor. Hierfür werden Ihre Zahlungsdaten gegebenenfalls gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses von PayPal an der Feststellung Ihrer Zahlungsfähigkeit an Auskunfteien weitergegeben. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet PayPal zum Zwecke der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein. Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu den verwendeten Auskunfteien, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von PayPal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full
Sie können dieser Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit durch eine Nachricht an PayPal widersprechen. Jedoch bleibt PayPal ggf. weiterhin berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, sofern dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

8) Rechte des Betroffenen

8.1 Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend informieren:

Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO: Sie haben insbesondere ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen;
Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO: Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten;
Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;
Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO: Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO: Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist;
Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;
Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie - unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

8.2 WIDERSPRUCHSRECHT

WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.
9) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.


nach oben

WEITERE RECHTLICHE INFORMATIONEN
 
Rechtsverletzung
Alle Inhalte und die Gestaltung dieser Website sind sorgfältig erstellt. Sollten Sie einen Fehler oder eine Rechtsverletzung feststellen, bitten wir Sie höflich um einen entsprechenden Hinweis an unseren Verlag. Wir werden die Beanstandung sofort überprüfen und ggf. beseitigen, so weit uns dies technisch möglich und zumutbar ist.

Haftung
Die Haftung für Schäden, die sich direkt oder indirekt aus der Website und den darin enthaltenen Informationen ergeben können, schließen wir aus. Ausgenommen davon ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Links zum Richter Verlag
Alle Links zu dieser Website müssen auf die Startseite von richterverlag.com gerichtet sein. Bitte richten Sie keine direkten Links („Deeplinks“) zu anderen Seiten dieser Website ein.

Urheberrecht
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. Der Verlag gewährt jedoch Nutzern das Recht, den auf dieser Website bereitgestellten Text ausschnittsweise zur persönlichen Information zu speichern und zum Zwecke der Bewerbung der Produkte des Verlags zu vervielfältigen.

Der Verlag gestattet auch, Buchcover der von ihm im Internet angebotenen Bücher zu Werbezwecken zu kopieren.

In allen vorgenannten Fällen müssen jedoch die Copyright-Hinweise auf jeder Kopie unserer Homepage oder Teilen davon aufgeführt werden.

Im Übrigen bleibt das Urheberrecht für veröffentlichte und vom Verlag selbst erstellte Inhalte und Objekte ausschließlich beim Verlag. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Verlags nicht gestattet.

Die Übernahme von Produktdaten aus unserer Produktdatenbank ist nicht gestattet.

Es gelten im übrigen die Vorschriften zum Schutz geistigen Eigentums, insbesondere von Online-Werken, Computerprogrammen und von Datenbanken i.S.v. §§ 2, 4, 69a ff und 87a ff. Urheberrechtsgesetz (UrhG).


nach oben

RECHTLICHE INFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHER
 
Wenn Sie als unser Kunde Verbraucher sind, Ihre Warenbestellung aus unserem Webshop also weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB), dürfen wir Sie über folgende rechtlichen Besonderheiten des Verbraucherschutzes informieren.

Vor der verbindlichen Bestellung informieren wir Sie über Ihre Rechte als Verbraucher und Kunde unseres Internetshops, sowie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Grundlage jeder Bestellung sind.

Sie haben überdies die Möglichkeit, das Bestellformular noch einmal zu überprüfen und evtl. Fehler zu korrigieren.

Durch die Absendung des ausgefüllten Bestellformulars lösen Sie eine verbindliche Bestellung aus. Sie erhalten von uns umgehend via E-Mail eine Bestätigung über die Bestellung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie über alle wichtigen Informationen für Sie als Verbraucher.

Bitte beachten Sie: erst durch die Auftragsbestätigung des Verlages kommt der Vertrag zustande.

Widerrufsrecht
Wenn Sie Verbraucher sind, Ihre Warenbestellung aus unserem Internetshop also weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, haben Sie nach § 312 d des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ein befristetes Widerrufsrecht gem. § 355 BGB.

Widerrufsrecht gem. § 355 BGB
Sollten Sie mit der gelieferten Ware nicht zufrieden sein oder aus irgendeinem sonstigen Grund die Ware nicht behalten wollen, können Sie von Ihrem Widerrufsrecht wie folgt Gebrauch machen:

Sie können Ihre Vertragserklärung
– innerhalb von 2 Wochen
– ohne Angabe von Gründen
– in Textform (z.B. Brief, Telefax, E-Mail)
– oder durch Rücksendung der Ware
widerrufen.

Die 2-Wochen-Frist beginnt mit dem Datum der Lieferung frühestens aber mit Erhalt dieser Belehrung. Wenn diese dem Verbraucher erst nach dem Vertragsschluss mitgeteilt wird, beträgt die Frist nicht 2 Wochen, sondern 1 Monat.

Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Verschickung der Widerrufserklärung bspw. per Post, Telefax oder E-Mail oder die Absendung der Ware.
Bitte senden Sie die Widerrufserklärung bzw. die Ware dann an folgende Adresse:

Richter Verlag
Klaus-Werner Richter
Am Rittersberg 18

40595 Düsseldorf

Deutschland
F: +49.211.377099
E: office@richterverlag.com


Hier können Sie auch anderweitige Beanstandungen vorbringen bzw. Informationen zum Kundendienst und zur Garantieabwicklung etc. erhalten.

ACHTUNG: Ein Widerrufsrecht besteht gem. § 312d BGB nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Die Ware ist von Ihnen zurückzusenden, bereits geleistete Zahlungen werden wir nach Rückerhalt der Ware spätestens innerhalb von 30 Tagen erstatten.

Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von EUR 50,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Können Sie uns die erhaltene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.

Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Waren ab einem Warenwert von EUR 50,00 sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Gewährleistung
Gewährleistung für gelieferte Ware
Wir übernehmen für die von Ihnen erworbenen Artikel ab Lieferdatum eine Gewähr von
2 Jahren
für alle bei Lieferung vorhandenen Fehler gem. den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Hinweis zum anwendbaren Recht
Auf diesen Vertrag ist deutsches Recht anwendbar.
Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

Speicherung des Vertragstextes
Die Bestellung wird nach dem Vertragsschluss von uns gespeichert und wird dem Kunden auf dessen Nachfrage per E-Mail übermittelt.

2014 Richter Verlag


nach oben

LIEFER- UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
  
§ 1 Verpackung und Versandweg
Die Verpackung erfolgt nach fach- und handelsüblichen Gesichtspunkten.  
Transportweg und Transportmittel bestimmen wir. Im Regelfall erfolgt der Versand per Post oder über den Kurierdienst DPD.

§ 2 Versandkosten
Verpackung und Versand ab Verlag erfolgen auf Kosten des Kunden.
Pro Bestellung über den Verlag berechnen wir folgende Versandkostenpauschalen:
Deutschland: € 4,60 / Europa: € 9,30 / Weltweit: € 14,60

Ab einem Bestellwert von € 100,00 liefern wir innerhalb Europas versandkostenfrei.

Die genannten Pauschalen gelten pro Bestellung; eventuelle Nachlieferungen erfolgen auf unsere Kosten.

Titel, die zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen, werden Ihnen gleich nach Auslieferung zugesendet und Ihnen erst dann berechnet.

Preisänderungen, Lieferbarkeit und Irrtümer bleiben vorbehalten.

Exportierte Waren unterliegen nicht der Preisbindung, weshalb abweichende Verkaufspreise in den übrigen Euro-Ländern möglich sind. Die genannten EUR-Preise gelten für Deutschland.

§ 3 Lieferzeit, Gefahrtragung, Anzeigepflicht
Die Lieferzeit beträgt im Inland ca. eine Woche, im Ausland je nach Bestimmungsort zwischen 5 und 30 Arbeitstagen.

Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.

Nichterhalt einer Sendung ist uns spätestens einen Monat nach Bestelldatum schriftlich anzuzeigen.

Bei Falschlieferungen oder Mangelhaftigkeit ist die Rücksendung uns gegenüber anzuzeigen. Andernfalls trägt der Kunde die Gefahr der Rücksendung.

§ 4 Bezahlung
Die Bezahlung kann per PayPal oder durch Vorab-Überweisung auf unser 'Postbank'-Konto erfolgen.

Preisänderungen, Lieferbarkeit und Irrtümer vorbehalten.
 
2014 Richter Verlag


nach oben

Warenkorb: Rechtliche Informationen