Neuerscheinungen
Lieferbare Bücher
Editionen


Warenkorb







richter verlag
Jan Kolata – Malstrom
Größere Coveransicht

Jan Kolata – Malstrom


 

­­­Zweisprachige Ausgabe
deutsch und englisch

Autoren:
Richard Hoppe-Sailer,
Barbara Welzel
Interview mit Jan Kolata von Carl Friedrich Schröer

 


Broschüre mit
offener Fadenheftung
und ­Kopffarbschnitt,
156 Seiten,
151 vierfarbige­­ und
6 s/w-Abbildungen
20 x 27­­­­ cm


Jan Kolata – Malstrom


Der in Düsseldorf lebende Maler Jan Kolata (geb. 1949 in Immenstadt) legt in seinen Gemälden den malerischen Prozess offen. Ziel seines künstlerischen Verfahrens sind dabei nicht Gegenständlichkeit oder malerische Autonomie, sondern die Untersuchung des Transformationsprozesses, dem alle Dinge unterzogen werden, wenn sie zum Objekt malerischen Tuns werden. Dieses wird durch das malerische Verfahren, den exzessiven Einsatz von Farbe als eigenständiges Mittel bestimmt.
Für den Betrachter besteht der Anschauungsakt in der Rekonstruktion des malerischen Entstehungsprozesses, in einem Eintauchen in die tiefen Schichtungen der Maloberfläche, der Konfrontation mit dem Material der Farbe und dessen Bearbeitung.

In den großformatigen Gemälden der 1990er Jahre analysiert Kolata die Wirkung von Farbschichtungen und räumlichen Farbphänomenen, hinterfragt die raumillusionistischen Möglichkeiten von Farbe und Komposition. Es entstehen neue Ansätze für das Wechselspiel von Bildräumlichkeit und Realraum, so gestaltet Kolata das Treppenhaus am Erweiterungsbau der Hochschule Bochum, ermöglicht neue Anschauungsweisen, die mit der Bewegung des Betrachters in der Architektur verknüpft sind.
Die in den 2000er Jahren entstandenen großformatigen Bilder mit den vielschichtigen Farbräumen zeugen von Überlagerungen und teils collageartiger Anordnung unterschiedlicher Farbkompartimente, hinterfragen verstärkt die Kompositionsmöglichkeiten von Farbe und ihrem Raumwert.
Die in diesem Katalog publizierten Gemälde ermöglichen einen Einblick in das Schaffen des Künstlers in den letzten zwei Jahrzehnten. Im Gespräch mit Carl Friedrich Schröer gibt Kolata Auskunft über seine Arbeitsweise und die Entstehungsprozesse seiner Werke.

978-3-941263-77-2 € 32 lieferbar
Bestellen »
Neuerscheinungen